Kassiber leer
Autoren Glossen Lyrik

Frank Deppe: Verschwörung, Aufstand und Revolution Frank Deppe
Verschwörung, Aufstand und Re­vo­lu­tion.
Blanqui und das Prob­lem der sozialen Re­vo­lu­tion.
Europäische Ver­lags­anstalt 1970, 297 Sei­ten

Louis-Auguste Blanqui (1805 – 1881) gilt heute als der Pro­to­typ des re­vo­lutio­nä­ren Ver­schwö­rers. In Er­in­ne­rung ge­blie­ben sind – wenn über­haupt – sei­ne Geheim­gesell­schaf­ten, die sich durch ein Höchst­maß an Klan­des­ti­ni­tät aus­ge­zeich­net ha­ben. Mit ihnen wollte er die Revolution anstoßen, die den Armen und Recht­losen die Frei­heit geben sollte. Deppe zeich­net ein differenziertes Bild der Zeit und ihrer Akteure mit besonderem Schwer­punkt auf Blanqui und seinem Ein­fluss auf die poli­tischen und so­zia­len Bewe­gungen in Frank­reich. "Als Organi­sator der 'Ge­sell­schaft der Jah­res­zei­ten' un­ter der Juli­monarchie, als Kri­ti­ker der provisorischen Re­gie­rung und Führer der Volks­be­we­gun­gen im Jahr 1848, als Er­zie­her neuer revolutionärer Ka­der und 'General' der blan­quis­ti­schen Ge­heim­ar­mee wäh­rend des bona­par­tis­ti­schen Empire, als preußen­feind­licher Patriot im Krieg von 1870/71 und schließ­lich als allseitig ver­ehr­ter Repräsentant der fran­zö­si­schen Revolutions­tradition ent­zieht sich Blanqui a priori je­der grob­schläch­ti­gen Sche­ma­ti­sie­rung, die ihn nach nur einem der genannten As­pek­te klas­si­fi­zie­ren möchte." S. 170

Auguste BlanquiLangjährige Haft­strafen und ein Todes­urteil (das später zu lebens­langer Haft umge­wan­delt wurde) konnten Blanqui nicht von sei­nen revolutionären Über­zeu­gun­gen ab­brin­gen, die er bis zu seinem Tod vertrat. Auch wenn alle Auf­stände, die er mit anderen organisierte, letztlich schei­terten, hat er doch Spu­ren hinter­lassen, die noch bis ins 20. Jahrhundert reichen.

----------------------------

28. Dezember 2020

Geschichte

Gelesen : Weiteres : Impressum